Managing Unconscious Bias Training Intensiv

Menschen leben mit unterschiedlichen unterbewussten Vorurteilen (Unconscious Bias), welche durch Sozialisation, kulturelle Einflüsse und persönliche Erfahrungen geformt sind. Mit diesem persönlichen Filter der Unconscious Bias bewerten wir Ereignisse, Situationen und individuelle Verhaltensweisen.

Gerade für Menschen, die in und mit diversen Teams arbeiten, ist es daher wichtig, das eigene Verhalten zu reflektieren, damit die Zusammenarbeit im Bewusstsein möglicher Vorurteile und deren Auswirkungen erfolgt.

Zudem ist ein Anti-Bias-Training ein wesentlicher Baustein für ein erfolgreiches Diversity and Inclusion Management in Unternehmen. Dadurch wird ein vorurteilsfreies und diversitäts-sensibles Arbeitsumfeld gefördert und auch der Umgang mit KundInnen und anderen Anspruchsgruppen (Stakeholder) verbessert.

 

Ziele des Unconscious Bias Training

In dem eintägigen Anti-Bias-Intensiv-Training „Managing Unconscious Bias“ werden die TeilnehmerInnen mit den Entstehungsprozessen von Vorurteilen vertraut gemacht. Sie reflektieren ihre eigenen stereotypen Wahrnehmungen und möglichen Auswirkungen auf ihr Verhalten und ihre Entscheidungen. Die Ursachen und Effekte von Ungleichgewichten in Bezug auf personelle Vielfalt im eigenen Arbeitsbereich werden diskutiert bzw. in Übungen erlebbar gemacht, sowie gemeinsame Lösungsstrategien erarbeitet.

 

Unconscious Bias Training – Inhalte
  • Erläuterung des neurowissenschaftlichen/psychologischen Hintergrundes von Denkprozessen und Unconscious Biases.
  • Welche Arten von Biases gibt es und wirken sich diese auf unsere Entscheidungen und unser Verhalten aus?
  • Unconscious Biases in Alltagsituationen als Betroffene/r, VerursacherIn oder BeobachterIn.
  • Beispiel Gender: Unbewusste Karrierebarrieren, Rollenbilder usw.
  • In-group/Out-group-Dynamiken, Konformitätsdruck und andere sozialpsychologische Einflüsse .
  • Persönliches unbewusstes Verhalten mit KollegInnen austauschen und reflektieren; heikle Situationen ansprechen und lösen.
  • Transfer in die Praxis: Handlungsalternativen erarbeiten und das Erlernte an andere Bereiche weitergeben.
  • 5-Schritte-Strategie zur Vermeidung von Bias in Entscheidungsprozessen
  • Inclusion Nudges: Wie Sie durch verhaltensökonomische Nudges (= engl. Wort für „Stupse“) möglichst bias-freie Entscheidungen anstoßen können?
  • Lösungsbeispiele: Good Practice von anderen Unternehmen.
  • Darstellung der Verbindung zwischen unbewussten Denkmustern und der Diversity & Inclusion Strategie des Unternehmens sowie Diversity & Inclusion im Allgemeinen.

 

Leistungspaket:
  • Detail-Briefing zur Vorbereitung und Zielsetzung
  • Eintägiges In-House Training
  • Nachbesprechung
  • Preis auf Anfrage

 

Zielgruppe:

Führungskräfte mit Personalverantwortung, PersonalmanagerInnen, Diversity Beauftragte, Human Resources Abteilung u.a.

 

 


Unsere ExpertInnen beraten Sie gerne
bei der Entwicklung und Umsetzung eines Trainings
im Rahmen Ihrer Diversity and Inclusion Strategie.

Nehmen Sie Kontakt auf:

Bild von Manfred Wondrak

Manfred Wondrak, MBA, CMC
Tel: +43 1 581 19 09

>> Kontaktformular